Selma - Lagerlöf - Grundschule, mehr als nur Schule ...

 

Unsere Schule pflegt bereits seit 1992 Kontakte zu Schulen im Ausland. Partner mehrerer Projekte war die Ringsjö-Skolan in der südschwedischen Stadt Höör in Skane. Im Rahmen  gegenseitiger Besuche wurden Projekte vorbereitet und Erfahrungen ausgetauscht. Die Projekte und Besuche wurden von den Lehrerinnen und Lehrern selbst finanziert. Diese Kontakte hatten auch großen Einfluss auf die Wahl des Namens unserer Schule. Selma Lagerlöf ist eine herrausragende Persönlichkeit in der schwedischen Geschichte. Sie erhielt als erste Frau den Nobelpreis für Literatur.

Sokrates - Comenius 1

Unser erstes Projekt  Harmony throughout Europe im Rahmen des europäischen Bildungsprogrammes Sokrates - Comenius 1 startete 1997 mit einem vorbereitenden Treffen an der Vardenes School in Stavanger. Offizieller Projektbeginn war am 01.03.1998. Am Projekt waren Schulen aus Stavanger (Norwegen), Sevilla (Spanien) und Höör (Schweden) beteiligt. Das Projekt zielte darauf ab allen Schülern beim praktischen Lernen und Erfahren Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Gesellschaft, Kunst, Kultur... in den beteiligten Ländern zu vermitteln und so den Gedanken eines geeinten Europas zu entwickeln. Musik bildete dabei den Hauptschwerpunkt und verband die Unterthemen ( z.B. Traditionen, Sprache, Kunst, Kultur,... ). Lieder, Musikstücke und nationale Musiktraditionen verknüpften die Arbeit an den Schulen. Der Projekttitel sollte sowohl den musikalischen Aspekt als auch den des gemeinsamen Entdeckens, Erfahrens und Lernens als einen harmonischen Prozess hervorheben. Die Schüler waren dabei Träger der Projektinhalte und leisteten einen aktiven Beitrag bei der Umsetzung. Das Projekt endete im Sommer 2001. In Zusammenarbeit mit den Schülern und Lehrern unserer Partnerschulen konnten wir viele Anregungen für das Lernen und Leben an unserer Schule finden. Auch über den Projektarbeitszeitraum hinaus setzen wir die Kontakte zu unseren Freunden fort.

Im Herbst 2003 starteten wir ein neues Projekt im Rahmen des Schulprojektes Comenius 1 der Europäischen Union. Wir arbeiteten mit Schulen in Italien, Großbritannien und Frankreich zusammen. Das Projekt trug den Titel Knowing me - knowing you. Ziel des Projektes war das Kennenlernen der eigenen Kultur und Geschichte um andere Völker besser verstehen zu können. Gleichzeitig wurden Geschichte, Kultur und Traditionen in den Partnerländern erforscht.  Dabei wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet.Das Projekt endete 2005.

Im dritten Projekt Roots of Europe, das sich von 2006 bis 2009 erstreckte und in dem unsere Schule die koordinierende Schule war, ging es darum, gemeinsame Wurzeln zu entdecken. Die beteiligten Schulen aus Wales, England, Frankreich, Schweden und unsere Schule suchten nach Spuren der antiken Kulturen in unserem heutigen Leben.  Die Schüler erkannten sehr schnell, wie die Baukunst der alten Griechen auch die Architektur Berlins (u.a. Brandenburger Tor, Staatsoper) geprägt hat. Des Weiteren wurde nach Einflüssen der lateinischen Sprache auf unsere heutigen Sprachen in Europa geforscht. Als gemeinsame Projektarbeit entstand ein Quartett-Spiel, in dem sich architektonische wie sprachliche Einflüsse wiederfanden. Die Schüler der beteiligten Schulen illustrierten Lehnwörter aus der lateinischen Sprache und es entstand ein gemeinsames Lehnwörterbuch.
 


Von 2009 - 2011 arbeiteten wir mit Partnerschulen in Schottland, Wales, Norwegen, Ungarn und Polen im Projekt Let’s play- play with us! zusammen. Dieses Projekt beschäftigte sich mit Spielen, die in den Hofpausen gespielt werden können, um den Bewegungsdrang der Kinder zu steuern und damit Gewalt entgegenzuwirken. Die Partnerschulen stellten auf DVDs Schulhof- und Pausenspiele dar und lieferten Anleitungen. Auch die Idee der Olympischen Spiele wurde aufgegriffen und an den Schulen School Olympic Games durchgeführt.
Unser Kollege Herr Sänger drehte mit seinen Schülern ein lustiges und spannendes Video zu diesem Thema.

Unser letztes Projekt (2011 - 2013) Colour your life - with dance, music and traditions führte uns mit Schulen in Wales, Schweden, Ungarn, Griechenland und der Türkei zusammen. Informationen zu diesem Projekt finden sie hier: www.colour-my-world.eu . Seit 2004 ermöglichten wir es Schülerinnen und Schülern an den Reisen zu unseren Partnerschulen teilzunehmen. Großer Beliebtheit erfreute sich das Ausprobieren der Speisen aus den Partnerländer. Jede Schule brachte landestypische Gerichte mit nach Schweden, welche durch die Schülerinnen und Schüler in einem gemeinsamen Rezeptbuch dokumentiert wurden.

"SOKRATES COMENIUS1" eröffnete uns innovative Wege der Zusammenarbeit und Partnerschaften zu schulischen Einrichtungen in Europa.

 

Ende der Comenius-Ära

Unsere Schule pflegte seit 1998 gute Kontakte zu Schulen in ganz Europa im Rahmen der Comenius-Projekte. Es entstanden viele Freundschaften zwischen Lehrern und Schülern, die bis heute andauern.
Leider wurde in den Jahren 2014/15 Jahr die Verfahrensweise der Antragstellung geändert und nur noch wenige Schulen konnten bei der Projektbewilligung berücksichtigt werden. Die neuen Schulprojekte laufen jetzt unter dem Namen ERASMUS+. Wir hatten uns auch beworben, unser Antrag wurde jedoch trotz hoher Punktzahl nicht bewilligt.

Wir haben uns 2017/18 erneut beworben und hoffen, dass unser Antrag bewilligt wird.